Archiv der Kategorie 'Merchandising'

Lob für FCZ Fan-Artikel

Mittwoch, den 24. Februar 2010

Wenn das Stadion Letzigrund schon nicht mehr hält, halten wenigstens unsere Fan-Leibchen einbischen mehr aus.

Kassensturz vom 23.02.2010

Bettwäsche erhalten…

Mittwoch, den 2. Dezember 2009

Heute sollten die glücklichen Gewinner des FC Zürich Bettwäsche Wettbewerb die lang erwartete Bettwäsche erhalten haben. Danke Bianca für das Foto.

FC Zürich Satin Bettwäsche

Wettbewerb: Die Gewinner

Sonntag, den 1. November 2009

Wettbewerb Folgende 3 Gewinner haben jeweils eine offizielle FC Zürich Satin-Bettwäsche von der Firma Angela Bruderer gewonnen. Die Gewinner werden persönlich angeschrieben.

Andreas H. von Männedorf
Bianca S. von Bülach
Urs I. von Dielsdorf

Wir gratulieren den Gewinner recht herzlich und wünschen Ihnen angenehme Träume:)

Wettbewerb: Letzte Möglichkeit

Samstag, den 31. Oktober 2009

Wettbewerb Noch bis heute 24 Uhr habt ihr die Möglichkeit am Wettbewerb um eine von 3 FC Zürich Satin-Bettwäsche teilzunehmen. Wer sein Glück noch versuchen möchte, kann dies mit diesem Formular tun. Die Gewinner werden direkt von der Firma Angela Bruderer angeschriebe. Wir wünschen allen Teilnehmer viel Erfolg.

Wettbewerb: 3x FC Zürich Bettwäsche

Montag, den 12. Oktober 2009

Wettbewerb Die Firma Angela Bruderer hatte wieder die Ehre eine Bettwäsche im Design des FC Zürich und dessen Logo zu gestalten. Als Leser des FC Zürich Fan-Blog hast du nun die einmalige Gelegenheit 3 dieser offiziellen FC Zürich Satin-Bettwäsche zu gewinnen. Wer also nächstens auch im Bett sein geliebter FCZ zur Seite haben möchte, soll einfach untenstehendes Formular ausfüllen und abschicken. Die Gewinner werden anschliessend direkt von der Firma Angela Bruderer angeschrieben. Der Teilnahmeschluss ist der 31.10.2009. Für diejenigen welche kein Glück hatten, gibt es die Bettwäsche für 99.- CHF online zu bestellen. Wir wünschen Torreiche Träume.

Der Wettbewerb ist beendet.

Endlich ist er da…

Montag, den 4. Mai 2009

FC Zürich Bürostuhl

Foto von fcz.ch. Der Hintergrund dieses FCZ Bürostuhl findet ihr hier.

News – Flash

Freitag, den 5. Dezember 2008

Bellinzona; Der FCZ reist ohne Topskorer Eric Hassli ins Tessin. Grund ist Hassli beklagt schmerzen im Oberschenkel. Wer führ in Spielen wird isch noch Unklar.

Bellinzona 2; Nach Eric Hassli fehlt auch Veli Lampi aus. Der Finnischeverteidiger zog sich im Cup gegen Wil eine gröbere blessur am Oberschenkel zu.?Und?konnte nur ein leichtes Reha-Trainig absolvieren.

FCZ-Fanshop; Andre Guatelli muss nach seiner verlorenen Wette im Abschlusstrainig vom San Siro nun seinen Wetteinsatz erfüllen. Canaepa und Guatteli wetten das Canepa kein Penalty an Guatteli vorbei bringt leider gins ein bisschen in die Hosen, Canepa erzielt 3 Tore. Der Wetteinsatz? Einen Tag lang im FCZ-Fanshop zu arbeiten. Am 12 Dezember ist es dann so weit um 13.30 Uhr steht Guatelli für eure Wünsche da.

Neues Shirt

Samstag, den 16. August 2008

Letzigrund Shirt
Foto von koordinatenshirt.ch

Und nein, es handelt sich nicht um das neue Südkurve-Polo-Shirts. Gefunden bei Goggi.

“FC Zürich” geschütze Marke

Donnerstag, den 7. Juni 2007

Gemäss Beobachter.ch hat der FCZ verschiedene Wort- und Bildmarken schützen lassen, unter anderem das Vereinslogo und die Wortkombination “FC Zürich”. Damit möchte der FCZ ein grösseres Stück vom Merchandising-Kuchen sichern und verärgert damit Fans und Sportgeschäfte. Zu beachten gibt es die aktuellste Schweizermeister Kollektion, welche schwer an Microsoft Word erinnert.

?Wer diese Marken widerrechtlich verwendet, macht sich strafbar?, sagt Roland Loss, Leiter Merchandising beim FCZ. Mit anderen Worten: Fanklubs, die etwa zur Finanzierung ihrer Choreographien wie bis anhin eigene T-Shirts verkaufen, müssen mit einer Klage rechnen. Umgekehrt hat der Verein keine Hemmungen, fremde Ideen zu Geld zu machen. So findet sich unter den geschützten Marken die Zeile aus einem Fanlied: ?Eine Stadt – ein Verein?.

Football Smilie Dä Hooligän meint: “Isch das de Lohn für die zwei Meistertitel? Canepa, bitte unter nimm was! Mir wönd kein Kommerz-Schei***”